Oops, an error occurred! Code: 20170426075709e8650407
Home » Die PH » Aktuelles » PH pro Flüchtlinge

PH pro Flüchtlinge

Leipziger Erklärung zur Flüchtlingskrise

Der Arbeitsbereich Deutsch als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache an der PH Weingarten hat die "Leipziger Erklärung der Institute und Abteilungen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in Deutschland zur sogenannten 'Flüchtlingskrise'" unterzeichnet. Die Erklärung nimmt Stellung zu den Arbeitsbedingungen und den beruflichen Perspektiven der Absolvent*innen im Bereich DaF/DaZ und fordert die politischen Entscheidungsträger*innen unter anderem auf dafür zu sorgen, dass DaF/DaZ-Lehrenden verstärkt Zugang zu Festanstellungen im Schuldienst ermöglicht wird. Den genauen Wortlaut der Erklärung finden Sie hier.

Aktion „Glückspakete“

Die in der Flüchtlingshilfe engagierten Studierenden der PH Weingarten rufen ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen auf, sich an der Aktion „Glückspakete - mit Kleinigkeiten Freude spenden“ zu beteiligen. Sie möchten damit den Flüchtlingen der BEA (Bedarfserstaufnahmestelle im ehemaligen Kloster an der Basilika) zu Weihnachten eine Freude bereiten.

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich daran zu beteiligen:

  • Für Kinder und Jugendliche einen Schuhkarton packen voller kleiner Sachen, die Kindern Freude machen (Süßigkeiten ohne Gelatine, kleine Spielsachen, Kleidung), im Wert von ca. 15 Euro.
    Abgabe: EKHG - St.-Longinus-Straße 8 (bis 18.12.)
  • Für Erwachsene eine kleine/große Geld- oder Sachspende (Hygieneartikel, Süßigkeiten ohne Gelatine, Kleidung) abgeben, aus denen Pakete zusammengestellt werden.
    Abgabe im Alibi (bis 18.12.)

Die Studentische Arbeitsgruppe Flüchtlingshilfe PH & HS Weingarten und Alibi würde sich über viele bunte Päckchen freuen!

Sprachförderung für Flüchtlingskinder – Aufruf des Kultusministeriums

Das baden-württembergische Kultusministerium lädt Lehramtsstudierende und AbsolventInnen mit erstem Staatsexamen und Kenntnissen in der Vermittlung von „Deutsch als Zweitsprache“ / Interkulturelle Bildung und Mehrsprachigkeit“ ein, sich in der Sprachförderung von Flüchtlingskindern zu engagieren. So können diese „beispielsweise die Zeit zwischen dem ersten Staatsexamen und dem Beginn des Vorbereitungsdienstes sinnvoll überbrücken und Erfahrungen im Schulalltag sammeln.“

Interessierte finden weitere Informationen unter:

https://www.lehrer-online-bw.de/vpoinfo
https://www.lehrer-online-bw.de/,Lde/Startseite/module/Vpo

„Lehren lernen: Ein Beibring- und Mitmachbasar“ – Elementarbildung pro Flüchtlingsfamilien

Am 01.12.2015 fand bereits zum dritten Mal der „Beibring- und Mitmachbasar“ von Erstsemesterstudierenden im Studiengang Elementarbildung statt. Unter der Verantwortung von Dipl.-Päd. Jutta Sechtig und Prof. Dr. Susanna Roux ist diese Veranstaltung inzwischen ein fester Bestandteil der Theorie-Praxis-Verzahnung im Studium. Studierende erleben sich durch die Reflexion eigener Kompetenzen und theoretischer Grundlagen zunehmend mehr in ihrer professionellen Rolle als Lehrende und Lernende, Vorbild und Nachahmende, Impulsgebende und Mitmachende.

In diesem Jahr war die hochschulöffentliche Veranstaltung mit einer expliziten Einladung an die Flüchtlingsfamilien im Kloster auf dem Martinsberg verbunden, der Gregor Hinderhofer (Koordinator Ehrenamtliche der BEA im Kloster) gemeinsam mit mehreren Ehrenamtlichen und etwa 20 Flüchtlingskindern sowie deren Eltern gerne nachkam. Kinder und Erwachsene, Studierende und Ehrenamtliche hatten 26 Stationen zur Auswahl: Nicht nur kreatives Gestalten, Gebärdensprache und Stationen der Sinne, sondern auch tänzerische Herausforderungen und vieles mehr waren Anlässe zur intergenerationalen und interkulturellen Begegnung. Klein und groß haben dabei vielfältige Gelegenheiten genutzt, um nicht nur mit sehr viel Offenheit, sondern auch mit Worten, Gesten und Mimik in Kontakt zu kommen und sich in unterschiedliche Aktivitäten zu vertiefen: „Trotz unterschiedlicher Sprache war es kein Problem, sich zu verständigen“, resümieren die Studierenden.

"Welcome - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge"

Unter diesem Motto steht eine Ausschreibung des DAAD, die studentische Initiativen in der Vorbereitung von studierfähigen Flüchtlingen auf ein Studium in Deutschland bzw. der Integration in den Hochschulort bzw. die Hochschule nachhaltig fördern möchte. Bis zum 28. Februar 2016 werden Anträge beim DAAD entgegengenommen.

Nähere Informationen sind unter www.daad.de/welcome zu finden. Interessierte Studierende wenden sich mit Ihren Vorschlägen bitte an Frau Rheinwald, die Koordinatorin für Flüchtlingsfragen an der PH Weingarten (rheinwald(at)vw.ph-weingarten.de).

Forum Integration

Das von engagierten Studierenden initiierte und durch die EKHG unterstützte „Forum Integration“ lud zur Informationsveranstaltung ein und viele kamen: Rund hundert Interessierte hörten sich im überfüllten Aufenthaltsraum des Eugen-Bolz-Wohnheims an, welche Projekte das DRK Ravensburg, die Caritas, der Arbeitskreis Asyl, die Schule am Martinsberg sowie das Kinder- und Jugendbüro Weingarten im Bereich Flüchtlingsbetreuung anbieten und bei welchen Aktivitäten weitere Unterstützung von freiwilligen HelferInnen benötigt wird. Die Veranstalter waren überwältigt von der großen Zahl an Interessenten und stellten die Organisation bzw. die Unterstützung bei der Entwicklung weiterer Hilfsmaßnahmen in Aussicht.