Home » Studium/Weiterbildung » Masterstudiengänge » Inter-Kulturelle Bildung/Kulturvermittlung » Studienaufbau

Studienaufbau

Der Studiengang gliedert sich in einem allgemeinen Teil, den alle Studierenden gemeinsam durchlaufen. Innerhalb von diesem setzen sich die Studierenden mit Inhalten aus der historisch-systematischen und empirischen Bildungsforschung sowie mit theoretischen und methodologischen Grundlagen und Grundfragen der Wissenschaften auseinander. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse innerhalb von quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden, sowie der Evaluationsforschung. Zudem beschäftigen sich die Studierenden innerhalb dieses Teils mit ökonomischen und politischen Fragestellungen. Ebenfalls wird hier der Bedeutung von Medien innerhalb von inter-kulturellen Kontexten und der Evaluation medienbasierter Lernarrangements nachgegangen. Innerhalb des Wahlbereichs haben die Studierenden die Möglichkeit einen von drei Schwerpunkten zu wählen:

  • Wirtschaft: Innerhalb dieses Schwerpunkts setzen sich die Studierenden mit wirtschaftlichen Fragestellungen auseinander. Thematisch beschäftigen sich die Studierenden mit Projekt- und Eventmanagement, Kulturmanagement, internationalem und Diversity Management.
  • Interkulturalität: In diesem Schwertpunkt steht der Umgang mit Heterogenität und Vielfallt im Fokus. Die Studierenden beschäftigen sich hier mit den Themen Pädagogik und Didaktik der Differenz, Friedenspädagogik und Konfliktmanagement sowie der Gestaltung von interkulturellen und globalen Forschungsvorhaben.
  • Regionalität und Geschichtskultur: In diesem dritten Schwerpunkt setzen sich die Studierenden mit kulturgeschichtlichen und regional-geographischen Aspekten auseinander.

Kontakt

Studiengangleitung
Prof. Dr. Jörg Stratmann
stratmann(at)ph-weingarten.de
Tel.: +49 (0)751/501-8585
Raum-Nr.: W 1.02