Oops, an error occurred! Code: 20170326131149b059fd4c
Home » Einrichtungen » Beratungsstelle Mathematik

Beratungsstelle für Lernschwierigkeiten in Mathematik

Bei der Beratungsstelle für Kinder mit Lernschwierigkeiten in Mathematik handelt es sich um ein Projekt des Faches Mathematik.

Diese Beratungsstelle ist in 2. Bereiche aufgeteilt:

Primarstufe (1. bis 3. Schulklasse):
Eines unserer Ziele ist es, Kinder mit Schwierigkeiten beim Mathematiklernen dabei zu unterstützen, ein grundlegendes mathematisches Verständnis zu entwickeln. Des Weiteren streben wir an, unsere Studierenden im Bereich "Diagnose und Förderung" adäquat auszubilden. Deshalb bieten wir ihnen die Gelegenheit, über einen längeren Zeitraum hinweg ein Kind beim Mathematiklernen zu begleiten und zu unterstützen.
In der Beratungsstelle können Kinder mit größeren Schwierigkeiten beim Mathematiklernen zur wöchentlichen Förderung aufgenommen werden. Diese Förderung bezieht sich auf den Aufbau von tragfähigen Zahl- und Operationsvorstellungen in elementaren Bereichen und soll die Kinder bei der Entwicklung eines grundlegenden mathematischen Verständnisses unterstützen. Dabei wird nicht explizit am Schulstoff gearbeitet, sondern an den individuellen Problemen der Kinder angesetzt.

         Angebote der Beratungsstelle

         Für Eltern und Kinder:

  • Beratungsgespräche für Eltern
  • Lernstandsdiagnosen bei Kindern
  • Individuelle Förderung von Kindern

         Für Lehrerinnen und Lehrer:

  • Kontaktgespräche mit den Lehrpersonen der Förderkinder
  • Fortbildungsangebote auf Anfrage
  • Termine Veranstaltungen Arbeitskreis KLIMA

         Für Studierende:

  • Förderung eines Kindes während eines Semesters
  • Begleitseminar zur Entwicklung und Reflexion von Förderplänen
  • Zertifikat über vertiefte Kenntnisse im Bereich Diagnose

 

Sekundarstufe (5. bis 10. Schulklasse):
Die pädagogische Hochschule Weingarten hat seit dem Wintersemester 2013 / 2014 eine Beratungsstelle für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten in Mathematik eingerichtet. Schülerinnen und Schüler von Schulen aus der Region Ravensburg und Erwachsene, die von einer Lernstörung betroffen sind, können eine Förderung erhalten. Dabei werden sie von jeweils zwei Studierenden betreut. In der Förderung wird nicht am Schulstoff gearbeitet.  Diese Förderung bezieht sich auf den Aufbau von tragfähigen Zahl- und Operationsvorstellungen und soll die Jugendlichen bei der Entwicklung eines grundlegenden mathematischen Verständnisses unterstützen.

         Angebote der Beratungsstelle

         Für Eltern, Jugendliche und Erwachsene:

  • Beratungsgespräche für Eltern
  • Lernstandsdiagnose bei Jugendlichen und Erwachsenen
  • Individuelle Förderung von Jugendlichen und Erwachsenen

    Für Lehrerinnen und Lehrer:

  • Kontaktgespräche mit den Lehrpersonen der Jugendlichen
  • Fortbildungsangebote auf Anfrage

    Für Studierende:

  • Förderung eines Kindes während eines Semesters
  • Anerkennung als Professionalisierungspraktikum, Themenfindung für die WiHa, Diagnosearbeit, Modul 3 Veranstaltung (nicht als mündliches Thema), freiwilliges Seminar.

Mathewerkstatt